arevita Kosmetikzentrum - Inh. Annette Rester - Fleurystr. 7 - 92224 Amberg - Telefon: +49 9621 250 778 - E-Mail: post@arevita.de - Internet: www.arevita.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr - Sa. 9 - 15 Uhr
Kosmetikzentrum Fleurystraße 7 92224 Amberg 09621 - 250 778 post@arevita.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr Sa. 9 - 15 Uhr ..und nach Vereinbarung

Fettabbau mit der TWL-Methode

Gezieltes Bodyforming

Die neue TWL-Methode (TWL – Thixotropie-Washout-Lipolyse) von WELLCOMET basiert auf den neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen, die hauptsächlich in den letzten Jahren durchgeführt wurden und die unsere Erkenntnisse über Fettgewebeaufbau, die Grundlagen der resistenten Fettablagerungen sowie über die Entstehung von Umfangsproblemen gründlich verändert haben.

Das Ziel der ersten Behandlungsphase (T-Phase)...

besteht darin, die abgekapselten Zellen, die von einem gelartigen Wassermantel (Hyaluron) eingeschlossen sind zu befreien, damit die Fettzelle wieder durch den Fettstoffwechsel verkleinert werden kann. Dies wird durch die LDM Technologie des Ultraschalls erreicht.

Die zweite Behandlungsphase (W-Phase)...

bildet die "Washout" – Phase. Sie dient zum Abtransport von Wasser, das bei der T-Phase entsteht. Erst wenn das Wasser aus dem Fettgewebe abtransportiert wurde, kann die Fettzelle wieder in den aktiven Zustand übergehen. In der W-Phase bieten wir einen speziellen Silhouette Körperwickel mit hochkonzentrierten Wirkstoffen an, die für diese Zwecke besonders gut geeignet sind.

In der dritten TWL-Phase (L-Phase)

„Lipolyse-Aktivierung“ erfolgt ein physikalisches Training auf dem Cross-Trainer. Dieses Training muss in einem relativ kurzen Zeitfenster zu den beiden ersten Phasen passieren; anderenfalls wird das Wasser im Gewebe wieder angesammelt und die Fettzellen inaktiviert.

Alle drei genannten Behandlungsphasen

bilden zusammen die revolutionäre TWL-Methode und machen eine Körperbehandlung zu einem echten ganzheitlichen Konzept. Dies unterscheidet TWL grundsätzlich von allen bis jetzt bekannten Körperbehandlungskonzepten. Nur durch die vollständige Anwendung von allen drei Behandlungsphasen des TWL können resistente Fettablagerungen in einem kurzen Zeitfenster aktiviert und damit effektiv behandelt werden.

Erkenntnisse aus der Forschung

(von Dr. rer. nat. habil. Ilja Kruglikov und Dr. med. Klaus Hoffmann) "Bekannteste nicht invasive Behandlungsmethoden zur Umfangreduzierung (Diät, Sport, Fitness, usw.) führen in der Regel zu keinem gezielten regionalen Fettabbau, sondern wirken viel mehr allgemein gewichts- und/oder umfangreduzierend. Die ersten Körperstellen, die auf solche Behandlungen reagieren, sind das Gesicht (bes. Kinn und Wangen) sowie die Brust. Dagegen bleiben die ästhetisch störenden Fettablagerungen an den Hüften, Oberschenkeln, Po und Bauch meist resistent. In den letzten Jahren wurden verschiedene Versuche unternommen, solche Fettablagerungen lokal zu behandeln. Die meisten der angebotenen Anwendungen zeigen allerdings nur mäßige oder unzufriedenstellende Ergebnisse. Das liegt in der Natur solcher Ablagerungen und an ihren physikalischen und biochemischen Eigenschaften, die lange Zeit falsch interpretiert wurden. Es ist immer klarer geworden, dass eine einzige nicht invasive Behandlungsmethode (auch dann wenn sie aus einer Kombination von verschiedenen physikalischen Wirkungen besteht), niemals zu langfristigen Ergebnissen führen kann.

QUELLE: Auszug aus Artikel in "Kosmetische Medizin 03/11" von Dr. rer.

nat. habil. Ilja Kruglikov und Dr. med. Klaus Hoffmann: "Nicht invasive

Umfangreduzierung: Warum bleiben einige Fettablagerungen

behandlungsresistent?"

Artikel als pdf-Download: Umfangreduzierung [492 KB]

T W L
Fettabbau mit der TWL-Methode Anwendungsdauer ca. 1,5 Std. Ultraschall und Bodyformer      79,- € 6er Kur inkl. Heimpflege    450,- €